Mono on Tour

Im Nebel gestochert

Unter Nebel (althochdeutsch nebul, verwandt mit lateinisch nebula, und griechisch νέφηλη (nephele) oder νέφος = „Wolke“) versteht man in der Meteorologie einen Teil der Atmosphäre, in dem Wassertröpfchen fein verteilt sind, und der in Kontakt mit dem Boden steht, wobei die Wassertröpfchen durch Kondensation des Wassers der feuchten und gesättigten Luft entstanden sind. Das sagt Wikipedia dazu. Der Bodenseesegler nennt es einfach Herbst.

Auf dem Weg ins Startgebiet
Grau in Grau bei der Rohrspitzregatta.

(mehr …)


Freundschaft & Freibier

Vorletztes Wochenende waren Alex und Philipp mit dem Team Sonnenkönig bei der Freundschaftsregatta vor Langenargen unterwegs. Leider waren wir das einzige Mehrrumpfboot, nachdem das befreundete Team von Ralph Schatz mit ihrem SL33 in den exklusiven Club der unfreiwilligen Mastleger eingetreten ist und so nicht antreten konnte.

Ventilo im Sonnenuntergang
Beim Training am Freitag vor der Regatta sah es noch mau aus in Sachen Wind.

(mehr …)


Fettes Boot lässt grüssen

Da Christian am Wochenende leider keine Zeit hatte und Alex und Philipp nach der Wasserschlacht beim Argen-Cup keine Lust mehr auf stundenlanges Rumgegurke mit dem 2.5 PS Quirl der Mono hatten, sind sie kurzentschlossen auf Patricks Fettem Boot mitgefahren.

Vor dem Start der Bodensee Quer
Vor dem Start der Bodensee Quer. Typisches Bodenseewetter.

(mehr …)


The italian job

Lago Maggiore, 13.00h. Leichter Wind, die Sonne brennt, Hubschrauber knattern durch die Luft. Ein Boot im Fadenkreuz. Was hat das zu bedeuten?

Anbringen des Fadenkreuzes am Übergang von Kielschaft zu Bombe.

(mehr …)


Bavarian Open

Sportboot ist Sportboot. Wer das glaubt, der sollte mal an den Start in einer Sportboot-Einheitsklasse gehen. Wenn 10 baugleiche Boote gegeneinander segeln, dann zeigt sich, wie wichtig auch leicht vernachlässigte Kleinigkeiten sind. Natürlich geht ohne eine durchdachte und vor allem umgesetzte Taktik nicht viel, aber auch jedes Manöver und jede Reaktion auf eine Böe kann den entscheidenden Unterschied machen.

Traumhafte Segelbedingungen am Chiemsee

(mehr …)


Quantmechanik

Am Wochenende in Genf regattiert. Unter anderem bei der ehrwürdigen SNG gastiert – immerhin von 2003 bis 2010 Titelverteidiger des America’s Cup. Da trifft man nicht nur allerlei bekannte Menschen – wie zum Beispiel Dona Bertarelli und Loïck Peyron – sondern auch interessante Boote.

Kiel und Schwertkasten der Quant 28
Ein Loch ist im Eimer, Karl-Otto, Karl-Otto …

(mehr …)


Andere Länder, andere Sitten…

Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben. Wenn einer zum Beispiel dienstlich nach Budapest reist und an seinem freien Sonntag zum Ausspannen an den Balaton fährt, dann kann er dort erleben wie ein low-budget Charterbetrieb funktioniert. Man nehme einen Steg, ein Ruderboot und ein paar alte Schüsseln mit Segeln, die segelfertig an Bojen vor dem Steg liegen. Dank der sehr geringen Wassertiefe gestalten sich die „Hafenmanöver“ äusserst simpel – die Boote werden einfach von Hand gezogen.

Bootscharter am Balaton
Charterbetrieb am Balaton.

(mehr …)