Geschwemmsel der Woche


Manchmal hat man das Problem, dass man gerne mal eine Megayacht in der Karibik segeln würde, im eigenen Fuhrpark jedoch nur ein 22 Fuss Sportboot steht. Oder man hat einen 52 Fuss Offshore Racer in Thailand, möchte aber mal am Bodensee einen Kleinkreuzer segeln. Was tun? Team Mono weiß zu helfen!

Alternatives am Bodensee, Teil 1
Der Charterbetrieb auf unserem Heimatrevier entwickelt sich, das Chartergeschäft leider aber immer mehr in Richtung familientaugliches Einheitswohnklo. Wer gerade erst seinen Segelschein gemacht und mal mit zwei Freunden ein Wochenende durch die Gegend schippern möchte, steht so schnell vor dem Dilemma, dass die feilgebotenen Schiffe 1. einen Motorbootschein voraussetzen und 2. zu groß und zu teuer sind. In dieser Situation lohnt es sich mal bei der Segelschule Ludwigshafen vorbeizuschauen. Die haben von einer kuttergetakelte Spreizgaffelketsch bis zum Microtonner alles im Angebot. Der Autor dieser Zeilen hat seine ersten Charterschritte auf einer Sailart 20 bei Regen, Nacht und Kälte gemacht und war mit den Leistungen des Anbieter recht zufrieden.

Alternatives am Bodensee, Teil 2
Wenn der Geldbeutel etwas praller und die Segelerfahrung größer ist, dann wäre es vielleicht mal an der Zeit ein schönes Holzboot zu chartern. Wie wäre es mit einem Schärenkreuzer? Gibt’s nicht? Laut dieser Homepage schon. Wie nicht anders zu erwarten bewegen sich die Preise mit 590€ plus Endreinigung pro Wochenende eher im oberen Bereich. Leider kennen wir dieses interessante Angebot nur aus dem Internet und haben noch nicht mal jemanden getroffen, der dieses Angebot schon kennt. Über Erfahrungsberichte würden wir uns sehr freuen.

Größer, weiter, teurer
Was Christie’s für Auktionshäuser ist, ist Burgess Yachts für den Charterbetrieb. Geht nicht gibt’s nicht schein das Motto zu lauten. Die legendäre Maltese Falcon gibt’s für luftige 350.000€ die Woche, den mit 145 Fuss größten Cruising Katamran der Welt, die Hemisphere, kann man für etwa 180.000 Taler eine Woche lang als Feriendomizil nutzen. Für den kleinen Geldbeutel gibt’s das wahrscheinlich schönste Schiff der Flotte: Den famosen 12er Shamrock V. Kostet lediglich einen Porsche Boxter pro Woche.

Det is Balin, wa
Im daueralternativen Berlin-Brandenburg gibt es auch was nettes. Für deutlich weniger Kohle als an unserem Heimatrevier kann man dort nämlich schicke Jollenkreuzer, vom 15er bis zum großen 30er, chartern und Segelwandern auf der Havel oder einfach cruisen. Sicherlich kein Offshorehighperformanceracinggedöns aber eine nette Sommersegelwanderung in der freien Natur mit vielen schönen Uferplätzen. Ist doch mal eine echte Alternative, oder? Holzbootcharter.de macht’s möglich.

Das Geschwemmsel der Woche
bringt jeden Mittwoch Mittag
unsere Links der Segelwoche!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s