Geschwemmsel der Woche


Heute gibt’s ne bunte Mischung. Praktisches, Schönes, weniger Schönes und wildes.

12 Foot Skiffs
18 Footer kennt man in Europa ja noch. Haben wir ja auch schon drüber berichtet – zum Beispiel hier. Weitaus weniger bekannt sind in Europa jedoch die deutlich kleineren 12 Foot Skiffs, die mit zwei mutigen Recken bemannt werden. Simi, unser befreundeter Mini 6.50 Segler in spe hat die Dinger mal in Australien gesegelt und unser Interesse geweckt. Ähnlich wie bei den 18 Footern gibt es auch bei den 12er keine Produktionsboote. Die Klassenvorschriften lassen den Konstrukteuren viele Freiheiten. Das Ergebnis sind kurze Schiffchen – 3,70m Rumpflänge, ein RS600 hat 4.50! – mit einem riesigen Gennakerbaum. Upwind schaut alles noch einigermaßen normal aus. Downwind jedoch gibt es wohl kaum was spektakuläreres. Hier der Beweis.

Luxuswolf im Arbeitsschafsfell
Eine Seite, die immer zum stöbern einlädt, ist SuperyachtTimes.com. Hier bestätigen sich regelmäßig zwei Vorurteile: Mit Geld kommt nicht immer guter Geschmack und der Mensch ist ein Herdentier. Ab und zu findet aber man auch mal was abseits der Normen. Zum Beispiel diese schicke Yacht im Explorer-Look. Sowas könnte wir uns auch vorstellen, hätten wir zuviel Geld (und Zeit!). Strahlt ein gewisses Understatement aus – so gut das halt bei einer 43 Meter Yacht möglich ist – und ist definitiv hochseetauglich und praktisch. Wer genau hinschaut erkennt sogar zwei Laser Jollen auf dem Sonnendeck. Sehr sympathisch! Lediglich der Innenausbau ist etwas zu barock geworden.

Not-So-One-Design
Wo wir gerade den Laser erwähnt haben: Es gibt eine interessante, kleine schweizer Firma, die hauptsächlich Segel und Zubehör für Kats herstellt (unter anderem auch diese superbequemen Regattawesten). Besonders interessant ist diese Laminat-Fathead für den ollen Laser. Eine coole Sache. Der Theorie zufolge sollte ein besseres Profil und mehr Fläche im Top für bessere Kontrolle und mehr Speed bei Leichtwind sorgen. Ein Vögelchen hat mir gezwitschert, dass man das Segel wohl bei der Bol d’Or de Lac du Joux am 21./22.8. probesegeln kann. Mal schauen, ob wir dafür Zeit haben.

Das Geschwemmsel der Woche
bringt jeden Mittwoch Mittag
unsere Links der Segelwoche!

Advertisements

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s